Fachgerechte Restaurierung schützt Erhaltens­wertes

Ihr Restauratoren-Team Beer in München und Auerbach

Jedes Objekt ist mit all seinen Merkmalen ein Zeugnis seiner Zeit. Deshalb gehen wir mit dem gebotenen Respekt, Maß und Verstand an unsere Restaurierungsaufträge heran. Für jedes einzelne Möbel oder Objekt, egal ob antik oder modern, ob Kunst- oder Gebrauchsgegenstand, entwickeln wir zunächst ein individuelles Konzept. Es ist die Grundlage für eine fachgerechte Restaurierung, die Erhaltenswertes schützt.


Fabian Beer , staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holzobjeke B.Sc., in seiner Werkstatt in München

Unsere Restaurierungswerkstätten Beer in München Maxvorstadt und im Großraum Deggendorf vereinen technisches und kunsthistorisches Wissen mit der handwerklich fundierten Ausbildung im holzverarbeitenden Beruf. Besonders bei antiken Möbeln und Objekten liegt der Fokus auf einer authentischen Aufarbeitung, wobei Geschichtliches wieder nutzbar und erlebbar gemacht wird. Am Anfang steht die Begutachtung, erst danach folgen mit feinem Sinn für die historische Substanz die individuellen Maßnahmen der Restaurierung. Hier greifen wir auf damals übliche Techniken und Kenntnisse zurück, verwenden gealterte Materialien aus unserem umfangreichen Fundus und setzen möglichst gesundheits- und umweltfreundliche Werkstoffe ein.

In zweiter Generation kombiniert unser bestens ausgebildetes Restauratoren-Team um den staatlich geprüften Restaurator Fabian Beer bei den einzelnen Projekten aktuelles, fortschrittliches Knowhow mit der jahrzehntelangen Erfahrung der immer noch mitwirkenden ersten Generation.

Über uns


Lilie

Lilie

Leistungen


Lilie

Presse

Presseveröffentlichung ProntoPro Blog - Verena Arnold | Aus alt mach neu

Aus alt mach neu

Die heutige Gesellschaft ist auf Konsum ausgerichtet. An jeder Ecke werden alle nur erdenklichen Produkte angeboten und man möchte immer die neueste Technik, die angesagtesten Modetrends oder den modernsten Dekor-Stil in der eigenen Wohnung haben. Nach kürzester Zeit finden sich bereits neue Angebote auf dem Markt, das Alte gefällt nicht mehr und wird entsorgt. Doch nur weil etwas nicht mehr ganz neu ist, muss es nicht zwingend weggeworfen werden. Vor allem die Restaurierung von Möbeln oder Kunstgegenständen ist für viele eine Option, um gegen den Strom der Wegwerfgesellschaft zu schwimmen.

Hier geht´s zum Artikel:

ProntoPro Blog – Verena Arnold | 6. März 2020

Süddeutsche Zeitung 2012-12-21 | Restaurator Franz Xaver Beer

Die aufgemöbelte alte Dame

Im Laufe der Jahre hat er ein Ersatzteillager mit alten Schrauben, Nägeln oder Hölzern bestückt, damit er seine Stücke möglichst originalgetreu restaurieren kann. Nach den Behandlungen trägt er eine Schutzschicht auf: Das gibt dem Holz seine ursprüngliche Farbe zurück und lässt Bemalungen strahlender erscheinen.Hierfür kann man chemische Lösungen verwenden. Franz Xaver Beer bevorzugt natürliche Materialien wie Wachs oder Naturharz. „Die chemischen Lösungen atmet der Restaurator ständig ein – das tut der Gesundheit überhaupt nicht gut.“ Wachs oder Harz hätten zudem den Vorteil, dass man bei einem weiteren Schaden nicht das gesamte Möbelstück noch einmal behandeln müsste, sondern nur die defekte Stelle.

Artikel lesen

Süddeutsche Zeitung | 21. Dezember 2012

Entdecken Sie unsere Projekte

Referenzen