Portrait

Franz Xaver Beer

Restaurator und Schreiner

Portrait Restaurator Franz Xaver Beer

1977 - 79 Schreinerlehre bei dem Restaurator und Kunsttischlermeister Paul Weinzierl in Ottering/Ndb.

1979 - 84 Studium von Kunstgeschichte, Bayerischer Geschichte und Volkskunde an der LMU München. Gleichzeitig: Praktika bei Münchner Antiquitätenhändlern und Restauratoren verschiedener Stilrichtungen

1982 Während des Studiums Gründung der Restaurierungswerkstatt Franz X. Beer in München und Auerbach

1983 Eintritt der späteren Ehefrau Dipl. Ing.(FH) VT Zita Beer in den Betrieb

1984 Errichtung eines Betriebsgebäudes in Auerbach / Zolling in Niederbayern

1986 - 2003 Beschäftigung von 3 Mitarbeiterinnen und über die Jahre einer Vielzahl an Praktikanten(innen) vornehmlich von der Städtischen Fachoberschule für Gestaltung München

2008 Erweiterung des Arbeitsgebietes um das Erstellen und Prägung von Lederplatten für die Möbel

2015 Übergabe des Münchner Betriebes an den Sohn Fabian Beer und Konzentration auf den Standort Auerbach

Eingetragen in die Handwerksrolle, auch als Schreinerei, von Niederbayern/Oberpfalz

Schwerpunkt: Restaurierung von Möbeln aller Epochen, auch der Moderne, aber auch Auftragskopien und Handel mit gehobenen antiken Möbeln der Barock- bis Biedermeierzeit

Fabian Sebastian Beer

Staatlich geprüfter Restaurator für Möbel und Holzobjekte, B.Sc. (TUM)

Portrait Restaurator Fabian Sebastian Beer

2007 Allgemeine Hochschulreife am Pestalozzi-Gymnasium, München

2009 - 13 Studium in Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement an der Technischen Universität München mit Abschluss als Bachelor of Science (B.Sc.)

2012 - 15 Ausbildung am Goering Institut e.V. in München mit Abschluss als "Staatlich geprüften Restaurator für Möbel und Holzobjekte"

2015 Übernahme und Weiterführung der Restaurierungswerkstatt in München / Maxvorstadt in zweiter Generation

Schwerpunkt: Spezialisierung auf das Kleben und Prägen von Ledereinlagen und Lederauflagen, Restaurierung antiker und moderner Holzobjekte, Möbel und Skulpturen sowie Vergolderarbeiten

weitere Qualifikationen:

2014 Kurs "Grundlagen historischer Beschläge", München

2015 Kurs "Trockeneisschulung für Restauratoren", Linde AG, Unterschleißheim

2015 Auszeichnung mit dem "Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung für besondere Leistungen in der Abschlussprüfung zum "Staatlich geprüften Restaurator für Möbel und Holzobjekte""

Christina Thierjung

Staatlich geprüfte Restauratorin für Möbel und Holzobjekte, Schreinerin

Portrait Restauratorin Christina Thierjung

2008 Allgemeine Hochschulreife am Gnadenthal Gymnasium, Ingolstadt

2009 - 12 Ausbildung zur Schreinergesellin bei Schreinerei Groner, Eichstätt

2012 - 15 Ausbildung am Goering Institut e.V. in München mit Abschluss als "Staatlich geprüfte Restauratorin für Möbel und Holzobjekte"

2015 Freiberufliche Tätigkeit als Restauratorin für Möbel und Holzobjekte

Schwerpunkt: Restaurierung antiker und moderner Holzobjekte, Möbel und Skulpturen sowie Vergolderarbeiten, schonende Reinigung von Oberflächen mit wasserdampfdurchlässigen Membranen

weitere Qualifikationen:

2012 CNC-Fachkraft im Schreinerhandwerk, Zertifikat zum Führen von Gabelstaplern

2012 Teilnahme am Landeswettbewerb „Die Gute Form“, Landkreispreis Eichstätt für besondere Leistungen während der Berufsschulzeit

2015 Auszeichnung mit dem "Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung für besondere Leistungen in der Abschlussprüfung zum "Staatlich geprüften Restaurator für Möbel und Holzobjekte""

Nana Bong

angehende Restauratorin, Schreinerin

bong nana

2001 Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Tutzing

2001 - 08 Studium der Geschichte und Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Abschluss Magister Artium

2009 - 12 Schreinerlehre an der Berufsschule für Holztechnik und Innenausbau München und der Schreinerei des Residenztheaters München

2013 - Ausbildung am Goering Institut e.V. in München

Auszeichnung als "Beste im Ausbildungsberuf Schreiner im Bereich Gesamtprüfung" im Innungsbereich München

2009 Dreimonatiges Baupraktikum bei Glück-Architekten in Cailla, Frankreich

2011 Vierwöchige Lernortverlagerung mit dem Leonardo da Vinci Programm „Azubi Mobil“ in der Schreinerei Cros in Granes, Frankreich